Conversion Get-Together – Auf einen Feierabenddrink mit den Experten der Digitalbranche

Conversion Get-Together – Auf einen Feierabenddrink mit den Experten der Digitalbranche

Bereits zum vierten Mal treffen Datenliebhaber, Online Marketer und Conversion-Begeisterte beim Conversion Get-Together von AB Tasty zusammen. In entspannter Atmosphäre stehen bei limitierter Platzanzahl praxisnahe Vorträge rund ums Online Marketing, Website-Optimierung und Analytics auf der Agenda. Das Event findet am 27. Juni 2019 in der höchstgelegenen Eventlocation Kölns, dem Up Cologne, statt und bietet ein Programm mit inspirierenden Case Studies und CRO-Insights aus der Psychologie sowie Praxisbeispielen. Als Highlight gibt Verkaufspsychologe Matthias Niggehoff direkte Impulse und anwendbare Tipps für einen gesteigerten Umsatz.
Jetzt kostenloses Ticket sichern!
Das Event bietet eine entspannte Networking-Atmosphäre. © AB Tasty
Das perfekte Feierabend-Event
Das Event startet entspannt nach Feierabend. Zunächst werden die Besucher mit Drinks und Snacks empfangen, anschließend gibt Psychologe, Fachinformatiker und Podcaster Matthias Niggehoff in seinem Vortrag wertvolle Einblicke in das Thema Verkaufspsychologie. Anwendungsbezogene Beispiele wie das Einsetzen von Neuroankern und Farbpsychologie oder aus dem Bereich der Psychoanalyse werden den Teilnehmenden zur direkten Umsetzung an die Hand gegeben. Nach dem Vortrag folgen Case Studies von Marken wie Tamaris oder Yves Saint Laurent, die von dem Leiter des Customer Success Managements DACH bei AB Tasty vorgestellt werden und konkrete Testing- und Personalisierungsideen für die eigene Website geben.
Zum Abschluss kann der Abend über den Dächern von Köln gemütlich ausklingen. Bei weiteren Drinks und der einzigartigen Sicht aus 150 Metern Höhe direkt am Rheinufer ist genügend Zeit für anregende Gespräche und den spannenden Austausch mit Kollegen aus der Branche.
Der atemberaubende Blick aus der Location. © AB Tasty
Agenda für den Abend
18:00 Uhr: Empfang
19:00 Uhr: Keynote – Matthias Niggehoff
Mehr Umsatz mit Verkaufspsychologie – Sieben konkrete Impulse für die direkte Umsetzung
19:45 Uhr: Case Study – Sascha Scheuren
Conversion-Inspiration pur: 20 Testing- und Personalisierungs-Ideen für Ihre Website
20:15 Uhr: Networking & Drinks

Wer neue Insights erlangen und Kontakte in der Branche knüpfen möchte, sollte nicht lange überlegen und sich jetzt einen der begrenzten Plätze für das vierte Conversion Get-Together am 27. Juni in Köln sichern.
Jetzt kostenloses Ticket sichern!
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

The Digital Bash HR: Die Online HR-Konferenz für deinen Boost in Recruiting und New Work

The Digital Bash HR: Die Online HR-Konferenz für deinen Boost in Recruiting und New Work

Mit The Digital Bash HR bereiten wir für euch erneut einen neuen Bereich der digitalen Arbeitsumwelt frisch und facettenreich auf. Denn die Digitalisierung hört nicht beim Thema Online Marketing auf. Nach den erfolgreichen Ausgaben von Deutschlands größter Web-Konferenz der Digitalbranche und dem ersten Digital Bash: Karriere werden am 26. Juni an einem Vormittag voller exklusiver und hohwertiger Insights die relevantesten und aktuellsten Entwicklungen im Bereich HR für euch dargestellt. Ihr könnt unser fein kuratiertes Programm nicht nur kostenlos, sondern von überall, ob mit dem Smartphone oder am PC bei der Arbeit, bequem verfolgen.
Wissensvorsprung für moderne HR-Entwicklung
Kann man die Kandidaten für eine Stelle automatisiert vorsortieren? Wie recruite ich heutzutage am effektivsten online oder über Mobile? Und auf welche Weise kann ich die Mitarbeiterzufriedenheit im digitalen Rahmen so stärken, dass auch der Unternehmenserfolg optimiert wird? Diese und viele weitere Fragen wird The Digital Bash HR ausführlich und mit Expertenwissen angereichert am 26. Juni ab 9 Uhr beantworten. Wo? Genau dort, wo du teilnehmen möchtest. Denn das Format Digital Bash zeichnet sich durch seine Ortsunabhängigkeit aus, ganz im Sinne des digitalen Zeitalters. Und das Beste dabei ist: wenn du die eigens ausgesuchten Live-Vorträge bei der Web-Konferenz nicht unmittelbar verfolgen kannst, hast du mit einem der 1.500 Tickets die Chance, dir die Erkenntnisse, Tipps und Ideen der Vortragenden in den Aufzeichnungen zu Gemüte zu führen. Auch das wo, wann und wie du möchtest.
Sichere dir jetzt kostenlos deine Teilnahme!
Dabei ist The Digital Bash HR kein klassisches Vortragsprogramm, sondern eine interaktive Veranstaltung, die direkt Fragen und den Austausch mit den Speakern zulässt. Klingen ein kostenloser Live-Zugang und Zugriff auf die Aufzeichnungen im Nachgang sowie drei Stunden geballtes Wissen aus der Praxis verlockend? Dann sei dabei, mit dem Gerät und am Ort deiner Wahl, und sichere dir rechtzeitig eines der 1.500 Tickets.
Das Programm: The Digital Bash HR bringt die Experten zusammen
Die erfahrungsgemäß lange Verweildauer und das hohe Engagement der Teilnehmer werden auch beim Digital Bash HR erwartet – denn das Programm ist so abwechslungsreich wie alltagsrelevant. Wenn Adrian Knöpfler von Personio erklärt, wie Effizienzsteigerungen durch die Digitalisierung von HR-Prozessen ermöglicht werden und welche Vorteile ein ganzheitlicher Ansatz hier mit sich bringt, dann ist das potentiell für alle Unternehmen relevant. 
In der Folge wird Lara Hirsekorn von Instaffo euch darüber aufklären, in welchen Branchen Reverse Recruiting derzeit sinnvoll ist. Falls ihr nicht direkt wisst, was es damit auf sich hat, auch das wird im Vortrag erklärt. Und so viel sei gesagt: auf diese Weise rückt automatisiertes Recruiting deutlich näher.
Im folgenden Vortrag widmet sich Oliver Hamacher von der HR Puls GmbH einem etwas anders gelagerten, aber nicht weniger zentralen Thema. Er gibt datenbasierte Insights dazu, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter zufriedener und damit das Unternehmen selbst leistungsfähiger machen können. Das klingt nach Musik in den Ohren jeder Führungsetage.
Wenn die Teilnehmer also wissen, wie Mitarbeiterzufriedenheit generiert wird, präsentiert ihnen Matilda von Gierke von ZALVUS gleich sieben Kernerkenntnisse und Best Practices für effektives Online Recruiting – eine für fast alle Unternehmen zentrale Maßnahme.
Und während das Online Recruiting schon zum Alltag gehört, darf auch das Mobile Recruiting nicht vernachlässigt werden. Daher wird Dennis Narloch von truffls einen innovativen Ansatz zu dieser zeitgemäßen Recruiting-Form darlegen und dabei Aspekte wie den Fachkräftemangel, aber auch die besonderen Voraussetzungen bei der Mitarbeitersuche in den Generationen Y und Z ansprechen.
Das Programm erfährt durch einen Willkommensgruß und das obligatorische Abschlusswort von unserem CEO und Gründer, Marc Stahlmann, eine Klammer, die die Teilnehmer mit Key Takeaways in die Mittagspause entlässt.
Der Timetable im Überblick:
09.00 – 9.10 Uhr: Opening The Digital Bash – HR 2019Marc Stahlmann, CEO & Founder, OnlineMarketing.de
09.10 – 9.40 Uhr: Insellösungen haben ausgedient –Vorteile eines ganzheitlichen Ansatzes bei der Digitalisierung von HRAdrian Knöpfler, Account Executive, Personio
09.40 – 10.10 Uhr: Wie ihr eure Kandidatensuche und -vorauswahl mittels Reverse Recruiting automatisieren könntLara Hirsekorn, Software Sales Executive, Instaffo
10.10 – 10.40 Uhr: Warum Mitarbeiterzufriedenheit den Unternehmenserfolg stärktOliver Hamacher, CEO, HR Puls GmbH
10.40 – 11.10 Uhr: Wie funktioniert effektives Online-Recruiting? Die sieben Kernerkenntnisse der HR Digital Studie 2019Matilda von Gierke, Founder & Managing Director, ZALVUS
11.10 – 11.40 Uhr: truffls – Mobile RecruitingDennis Narloch, HR Consultant, Truffls
11.40 – 12.00 Uhr: Key-Takeaways und AbschlussMarc Stahlmann, CEO & Founder, OnlineMarketing.de
Mit 1.500 verfügbaren Tickets ist die Teilnehmerzahl für alle, die den eigenen HR-Bereich auch im digitalen Rahmen weiterentwickeln oder sich im Bereich der Mitarbeiterführung inspirieren lassen möchten, begrenzt. Die Live-Teilnahme und der Zugang zur Aufzeichnung kosten dich dabei kein Geld. Sei also schnell und sichere dir jetzt dein Ticket für den Wissensvorsprung in den Bereichen HR, modernes Recruiting insgesamt, New Work und Mitarbeiterführung mit The Digital Bash HR von OnlineMarketing.de.
Sichere dir jetzt kostenlos deine Teilnahme!

Das war die K5 2019: Der Blick nach China

Das war die K5 2019: Der Blick nach China

Zum mittlerweile neunten Mal fand die K5 Future Retail Konferenz am 4. und 5. Juni statt. Ursprünglich gestartet in München, trafen sich die Branchenexperten zum vierten Mal in Berlin. Und die K5 kann mittlerweile mit eigenen Superlativen aufwarten. Zur diesjährigen Konferenz trafen über 3.000 Teilnehmer (Rekord) auf 150 Speaker (Rekord) und genauso viele Aussteller (auch hier Rekord). Kann man gerade im Hinblick auf die Anzahl der Aussteller, die sich in der luftigen Halle des Estrel Berlin trafen, denn wirklich noch von einer Konferenz sprechen? Mein Fazit: Ja, man kann! Und von einer Konferenz mit hoher Qualität erst recht.
Hat Amazon den Gipfel erreicht?
Die Devise der K5 in diesem Jahr: „Own the Future – Nutze die Möglichkeiten“. Das Leitmotiv passend dazu: „Peak Amazon“. Was man sich darunter vorstellen soll? Das erklärte der Gründer und K5-Geschäftsführer Jochen Krisch auch direkt in seiner Eröffnungs-Keynote. Die große Klammer der Konferenz sollte sich um Amazon und die Zukunft drehen – welche Herausforderungen ergeben sich für den Handel durch das mächtige Unternehmen, wo werden wir 2025 stehen, wo schlummern verborgene Potentiale im Handel?
Denn eines sei klar: zwar wächst Amazon weiter, aber nicht mehr so stark im Handel, sondern vielmehr als Tech-Unternehmen, die Prioritäten verschieben sich immer mehr in Richtung Marketplace. Gleichzeitig wird Amazon im Handelsbereich von der chinesischen Konkurrenz überholt. Welche Möglichkeiten ergeben sich also, wenn Amazon an seine Grenzen stößt – sowohl für die Top-Player, aber auch die chinesischen Player und vor allem mobile Player? Im letzten Satz finden sich bereits fast alle für die K5 prägenden Buzzwords und Themenbereiche: chinesische Player, Amazon und mobile. Zusätzlich muss noch ergänzt werden: Plattformisierung.
Klar strukturiert greift Jochen Krisch die wichtigsten Themen auf, die den Handel (und auch die Teilnehmer der K5) gerade bewegen. Der Online-Handel ist gerade dabei die Devise Mobile first neu zu strukturieren. Unsere Smartphones sind unsere täglichen Begleiter – und der Blick von Mobile first muss sich drehen, von den Produkten hin zum Blick vom Kunden aus. Und wer gibt gerade mobil richtig Gas? Die Konkurrenz aus China. Wish, Aliexpress und Co. haben mobile Kompetenz und drängen damit nach Europa. Außerhalb Chinas haben sie ihre Umsätze mittlerweile verzehnfacht.
Die zweite Chinawelle rollt an
Wie kann sich der Online-Handel also auf die „zweite China Welle“ einstellen? Laut Jochen Krisch vor allem mit dem Plattform-Prinzip: stelle das, was du am besten kannst, auch anderen zur Verfügung. Und dann kam ein Satz, bei dem einige Händler sicherlich geschluckt haben werden: „Öffnet eure Lager“. Der Handel hier hat einen großen Vorteil vor den chinesischen Händlern: die Infrastruktur. Werden also Händler ihre Lager für chinesische Händler öffnen? Ein spannender Denkansatz – aber dann vielleicht doch ein wenig zu viel Zukunftsmusik für den ein oder anderen.
Der Goldjunge des deutschen E-Commerce
Nach der Eröffnung durch Jochen Krisch und Sven Rittau war es Zeit, den Unternehmen die Future Retail Stage zu überlassen. Am Abend betrat dann der Goldjunge des E-Commerce in Deutschland die Bühne: Tarek Müller. Sein Baby About You, erst vor 5 Jahren gegründet, ist mittlerweile eines der wenigen Unicorn Startups aus Deutschland und  wächst weiter. Im letzten Jahr um ganze 60 Prozent. Perfekt passend zur K5 vereint About You viele Ansätze: Mobile first und Plattformisierung, denken vom Kunden aus und damit einhergehend eine starke Personalisierung, das Gehen neuer Wege.
Tarek Müller auf der Bühne, © K5 Tarek Müller, genauso wie viele weitere Speaker gerade aus dem Fashion-Bereich, betont eines: der Kunde sucht nicht mehr nach konkreten Teilen, sondern möchte inspiriert werden. Eben „Geld ausgeben ohne konkreten Bedarf“. Der About You Ansatz: Storydoing – die Plattform wird zum Modemagazin, das Unternehmen stellt sich breiter auf, kreiert eigene Events und TV-Formate. Genau damit lässt sich zusätzlich Geld verdienen – mit Plattformen die sich vermarkten lassen. Und da es natürlich um die Zukunft geht, präsentiert Müller noch seine Zukunftsziele für About You. Und die sind ambitioniert: Marktführer im Fashion E-Commerce, Internationalisierung, das größte Fashion Mediahouse in Europa werden und die About You Cloud mit ihrer Technologie-Kompetenz weiter ausbauen.
Händler müssen mehr sein als nur Händler.
Der Handel braucht neue Erlösmodelle, um sich weiterhin gegen die Konkurrenz behaupten zu können. „Händler müssen mehr sein als nur Händler,“ so fasst es Martin Schulte von Oliver Wyman zusammen. Sei es, das eigene Unternehmen zur Plattform zu machen, neue Wege im Denken an den Kunden zu gehen (Inspiration) oder mobile neu zu denken – es gibt viele Möglichkeiten, sich gegen Amazon und Co. zu behaupten. Alexander Graf (etribes) hat weitere Ideen, denn als Gesamtunternehmen im Handel habe Amazon seinen Gipfel erreicht. Im Nischenbereich brauche niemand Angst zu haben, aber Nischen brauchen das Potential um groß genug zu werden. Zwar sei die Plattformisierung eine gute Idee, eine Plattform für andere Marken zu werden und seine Technologie für andere Händler bereitzustellen brauche aber viele Kapazitäten – auch monetär. Eine große Hoffnung liege auf Mobile, denn laut Graf werde Amazon kein mobiler Player werden (wie zum Beispiel Wish und Co.), denn die „große Plattform ist  ein Klotz am Bein“. Zudem könne Amazon mobil nicht personalisieren – was man so aber nicht gänzlich stehen lassen kann. Personalisierung, da waren sich die Vortragenden einig, ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen für den E-Commerce.
Fazit: Vom Nischenevent auf den relevanten Termin
Die K5 ist längst nicht mehr der kleine Kongress, als der sie gestartet war. Sie hat sich zu einem wichtigen Branchenevent entwickelt, das mittlerweile fest im Kalender der E-Commerce-Branche steht. Auch die Öffnung für immer mehr Aussteller in der Expo-Halle tut ihr gut – die Mischung macht’s eben. Die Balance aus Keynotes, Sessions und Masterclasses auf der K5 bot genug Inspiration und echte Learnings, um das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Die genauso gelungene Auswahl von relevanten Ausstellern in der Expo Halle ergänzte das Programm ideal. Wir freuen uns schon auf die nächste K5.

Digital Kindergarten: Tech Festival-Atmosphäre am Millerntor

Digital Kindergarten: Tech Festival-Atmosphäre am Millerntor

Mit Themen wie KI, VR, Podcasts, Influencer Marketing, E-Commerce, Big Data und vielen weiteren lockte die dritte Auflage des Digital Kindergartens gestern an die 3.000 Besucher ins Millerntorstadion. Veranstalter ist die Hamburger Agentur achtung!, während verschiedene Medienpartner vor Ort sind. 50 Top Speaker und knapp 60 Aussteller präsentierten die neuesten zukunftsweisenden Technologie-Trends.
Innovative Vorträge in besonderer Atmosphäre
In einem bunten Mix aus spannenden Vorträgen, Workshops und technischen Innovationen zum Ausprobieren konnten die Besucher sich inspirieren lassen und ihr Netzwerk erweitern. Auf drei Bühnen präsentierten hochkarätige Speaker neue digitale Trends und Kunden-Cases. Die „Silent Stage“-Technik der zwei Hauptbühnen machte dabei zwei parallele Vorträge möglich, ohne dass es zu akustischen Überschneidungen kam. Da der Ton nur über Kopfhörer übertragen wurde, konnten die Zuschauer bequem zwischen den beiden aktuellen Vorträgen switchen. Sympathisch, dass selbst die Profis mit der Technik rangen, so habe ich kein einziges der eingespielten Videos inklusive dazugehörigen Ton gesehen, was aber nicht weiter störte, so souverän, wie die Redner mit der Störung umgingen. 
Bühne im Millerntorstadion, © Johanna Hoffmann Für Abwechslung sorgte die kreative Live Performance von BOSCH, die in einer fulminanten Show im Stile eines südstaatlichen Gottesdienstes mit einem leidenschaftlichen afroamerikanischen Priester den Autoschlüssel zu Grabe trug. BOSCH machte damit auf seine neue „Perfectly keyless“-Technik aufmerksam.
Auf der etwas abseits gelegenen Business Punk-Bühne trumpften die Redner mit Themen wie Video Content, Podcasts, KI zur Identifikation von Social-Media-Trends oder Chatbots auf. Sehr beeindruckend war die Live-Illustratorin, die während der Vorträge unermüdlich das Gesagte auf einem digitalen Schaubild visualisierte.
Nico Rosberg, © Johanna Hoffmann Ein Highlight war die Rede von Formel 1-Champion Nico Rosberg, der mit viel Enthusiasmus davon berichtete, wie er seinen Namen zur digitalen Plattform macht und an welche Zukunftstechnologien er glaubt.
Die Vielfältigkeit der Veranstaltung zeigt sich in Themenpunkten wie einer Diskussionsrunde über Sport und gesunde Ernährung. Oder beim Beitrag von Katy Roewer, die als Vorstandsmitglied von OTTO in Teilzeit arbeitet. Sie sprach über New Work und wie flexibles Arbeiten durch eine Innovationskultur im Unternehmen möglich wird.
Spektakel mit Mehrwert
Neben Robotern, 3D-Erlebnis-Welten und vielem mehr war auf der Gadget-Spielwiese auch noch der Prototyp eines selbstfahrenden Autos zu bestaunen.
Der Prototyp eines selbstfahrenden Autos, © Johanna Hoffmann Die Spielwiese lieferte aber nicht nur technologische Innovationen, sondern lud auch dazu ein, eine ideale Arbeitswelt zu denken. So wurde die Veranstaltung zum vielfältigen Impulsgeber für die Digitalwirtschaft überhaupt.

Kommt auf unsere Spielwiese für #Innovation: Wie würdet ihr eine ideale Arbeitswelt gestalten, die Menschen innovativ sein lässt? Schickt eure Ideen mit #DK2019 und #Flip an @SamsungDE und werdet Teil der interaktiven Mindmapping Session. pic.twitter.com/tnRFJv9nZd
— Digital Kindergarten (@digitalkndrgrtn) June 6, 2019

Insgesamt war es ein aufschlussreiches Spektakel am Millerntor, mit vielen Marketing-, Digital-, und Kommunikationsentscheidern, Influencern & Journalisten, gekrönt von einer coolen Party mit Live-Musik. Auch 2020 wird der Digital Kindergarten wieder die neuesten Technologien und zukunftsweisenden digitalen Trends erlebbar machen. Wir von OnlineMarketing.de sind gerne wieder mit dabei. 

Technologie, menschliche Expertise & Frauen in der Digitalbranche: adlicious-Gründer David Lange im Interview

Technologie, menschliche Expertise & Frauen in der Digitalbranche: adlicious-Gründer David Lange im Interview

Die d3con machte Hamburg am 2. und 3. April wieder zur Programmatic-Hauptstadt. Zum 9. Mal versammelte die Konferenz die internationale Branche im Hamburger Cinemaxx für jede Menge Vorträge, Panels und Networking-Gelegenheiten mit Kollegen und Experten. Wir haben uns mit dem adlicious-Gründer und Geschäftsführer David Lange zum Interview getroffen, in dem er uns erklärt, was das Unternehmen ausmacht und weshalb Frauen in der Digitalbranche unterrepräsentiert sind.
„Wir überzeugen unsere Kunden mit einer Verzahnung aus Technologie und menschlicher Expertise“ – David Lange
David Lange ist Co-Founder & Geschäftsführer von adlicious, gegründet in 2014 und heute eine der führenden unabhängigen Agenturen für Programmatic Advertising. Der studierte Chinawissenschaftler hat mehrere Jahre in China studiert und gearbeitet, hält einen Master in Corporate Management & Economics und ist Co-Autor des Buchs „War for Growth: How to make it in the Chinese Internet Market“. Vor der Gründung von adlicious war er im Startup und Corporate Finance-Umfeld tätig. Seit 2016 ist er als Mentor für das MediaSaturn-Spacelab aktiv.
Im Interview erklärt er, wie adlicious Kampagnen schlussendlich zum Erfolg verhilft, indem Technologie und menschliche Expertise miteinander verzahnt werden. In diesem Jahr stand auch das Thema Frauen in der Digitalbranche und in Führungspositionen auf der Agenda des Events. Warum er sich mehr Frauen in der Digitalbranche wünscht und Unternehmen stärker für das Thema sensibilisiert werden sollten, erläutert er im Interview.
Das Interview


Munich Marketing Week: Premiere für einen Pflichttermin

Munich Marketing Week: Premiere für einen Pflichttermin

Hamburg hat die OMR, Köln die DMEXCO – und München? Hat ab diesem Jahr die Munich Marketing Week! Vom 4. bis 6. Juni findet die von W&V, LEAD und Munich Digital Institute erstmals veranstaltete MMW statt. Drei Kongresstage, drei Abendevents – ein echtes Festival eben. Konkurrenz zu OMR und DMEXCO will die Munich Marketing Week gar nicht sein. Für die Branche und den Standort München soll die Veranstaltung aber ein echter Pflichttermin werden. „Die Munich Marketing Week holt die Welt des Marketings nach München, sie ist gleichzeitig gedacht als eine Art Ausrufezeichen für den Standort München, der ja auch unsere Heimat ist“, sagt W&V-Geschäftsführer Christian Meitinger, durch dessen Idee und Initiative die MMW entstand.
„Für uns als zentrales Branchenmedium ist es wichtig, die Menschen zu informieren, zu inspirieren – aber auch, sie zusammenzubringen. Genau deshalb soll die Marketing Week eine gute Mischung aus Kongress und Networking sein. Grundsätzlich wollen wir dabei etwa 1.500 Teilnehmer an den drei Tagen bewegen.“ Meitinger freut sich, dass die neue Veranstaltung auf sehr positive Resonanz stößt und es bereits eine Reihe an prominenten und attraktiven Partnern gibt. Zu den schon offiziellen Unterstützern gehört neben Accenture Interactive, Avantgarde, Facebook, RMS, Serviceplan, Süddeutsche Zeitung, Taboola und YouGov auch die Landeshauptstadt selbst.
Alle Aspekte des Top-Themas Customer Experience
Um die angestrebte gute Mischung zu finden, werden neue Formate und bereits bekannte und erfolgreiche Veranstaltungen kombiniert. So ist beispielsweise die W&V-Meetnight, traditionell der Branchentreff des Jahres, jetzt Teil der MMW. Auch die Beef4Brands hat in der Marketing Week eine neue Heimat gefunden. Für Christian Henne, Gründer und Geschäftsführer des Munich Digital Institutes und Initiator der Beef4Brands, ein logischer Schritt: „Das Munich Digital Institute hat die Beef4Brands in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Konferenzen im Bereich der digitalen Markenführung weiterentwickelt. Seit vier Jahren treffen sich einmal im Jahr in München digitale Markenentscheider zu dieser substanziellen Veranstaltung. Für uns ist es der logische Schritt, zusammen mit der W&V das Format noch einmal auf eine größere Bühne zu heben. Die Munich Marketing Week passt dafür auch inhaltlich perfekt, da sie über drei Tage unterschiedliche Aspekte des Top-Themas Customer Experience beleuchtet und dazu eine Menge Networking bietet.“
Programm:
Die drei Kongresstage stehen jeweils unter einem eigenen Motto. „Seven Secrets for happy Customers“ ist der Slogan für den ersten Tag, bei der Beef4Brands.

Dabei geht es um die Frage nach der perfekten Customer Experience, die eigentlich ja jedes Unternehmen erreichen will.
Die Keynotes kommen von Jin Choi (Facebook) und Sylvia Neubauer (BMW Group), zu den Geheimnisträgern gehören unter anderem Frank Aldorf von Internetstores, Tanja Boga (Geschäftsleiterin Facit Research) und Marco Feelisch von Buckle & Seam. Vorgestellt wird außerdem ein zusammen mit der Macromedia Hochschule in München entwickeltes Scoring-Modell, das Customer Experience messbar und vergleichbar machen soll.
Mehr Infos zu Tag 1 und Tickets finden Sie hier
„Clash of the Titans“ ist Titel von Tag 2,

der W&V Marketing Tech Convention. Mit Titans sind, nicht ganz überraschend, die GAFA gemeint, die Online-Riesen Google, Apple, Facebook, Amazon. Sie verstehen das Userverhalten mitunter besser als die Nutzer sich selbst. Aus der Lebenswelt von Endkunden und Unternehmen sind sie nicht mehr wegzudenken. Was bedeutet das für Marken, für Agenturen, Marketing-Verantwortliche, Publisher? Wie kann man in den Bereichen Social Media, Search, E-Commerce, Technologie und Hardware – überhaupt in der digitalen Welt trotz oder eben gerade wegen der Giganten erfolgreich sein? Diese und viele andere Fragen werden von ganz unterschiedlicher Seite bewertet und beantwortet.
Die hochkarätige Besetzung auf der Bühne und die Vielfalt der Themen sollte für diese Mischung ein Garant sein. Mit dabei sind unter anderem Agenturchefs wie Matthias Schrader (CEO Accenture Interactive DACH), Avantgarde-CEO Martin Schnaack, Klaus Schwab von der Plan.Net Gruppe und Macherinnen und Macher wie Pia Frey von Opinary, Tatjana Biallas von Taboola, Rita Orschiedt vom SZ Brand Studio oder Kay Herzberger von Facebook. Eine wichtige Rolle spielen natürlich die Marken, vertreten zum Beispiel von Janina Klein (Metro) oder Nils Deacke (Henkel). Für einen besonderen Abschluss des zweiten Tages wird Marcus John Henry Brown sorgen. Der Berater und Performance-Künstler hat für die Munich Marketing Week ein eigenes Stück namens Chemistry geschrieben, das sich an Performances wie „The Passing“ oder „The Sensorium Proccess“ orientiert. Sicher auch Gesprächsthema für die Meet Night am Abend.
Mehr Infos zu Tag 2 und Tickets finden Sie hier
Um Sprache in jeder Hinsicht geht es am dritten Kongresstag. „Voice kills Display“ ist das Motto, unter dem sich alle Themen rund um Audio versammeln.

Sprachassistenten, Podcasts, Soundbranding, Künstliche Intelligenz, die Stimme als Werkzeug – all diese Aspekte rund um Voice Marketing werden von Experten aus Wissenschaft und Praxis dargestellt und ihre Bedeutung für Marken, Werber und im ganz normalen alltäglichen Leben erläutert.
Voice-User-Interface- und Software-Entwickler Ivo Wessel, Kristian Hillmann (Deutsche Bahn), Raphael Schleiter (HypoVereinsbank) und Jessica Abt (Daimler) werden auf der Bühne stehen. Sebastian Deubelli, Rechtsanwalt und Autor des W&V-Reports „Rechts-Check Social Media“, zeigt die relevanten juristischen Aspekte auf. Künstlerisch begleitet wird der Tag, passend zum Thema Sprache, durch die Rap-Freestyle- und Beatbox-Performance von Toba & Pheel. Auf Powwow folgt Palaver – dieser Networking-Abend wird der Abschluss der ersten Munich Marketing Week sein.
Mehr Infos zu Tag 3 und Tickets finden Sie hier
Locations und Tickets:
Schauplatz der Munich Marketing Week ist die ziegelei101 in Ismaning – mit Ausnahme der Meetnight, die wie vergangenes Jahr im hoch5 in der Münchner Atelierstraße gefeiert wird. Tickets gibt es für die einzelnen Kongresstage, in der Zwei-Tages-Variante und als All-Event-Ticket. Letzteres schließt auch die Meetnight ein, BEEF BBQ und LEAD Palaver sind in den Karten für die Tagesveranstaltungen enthalten.
Alle Informationen finden Sie unter www.munichmarketingweek.com
Jetzt Tickets sichern!

„Am besten und innovativsten“: Die Gewinner der SMARTech Awards 2019 stehen fest

„Am besten und innovativsten“: Die Gewinner der SMARTech Awards 2019 stehen fest

Der dieses Jahr zum ersten Mal stattfindende Wettbewerb der SMARTech Awards powered by Criteo wählte aus 100 Einreichungen Gewinner in sechs verschiedenen Kategorien aus. Der Wettbewerb, der vormalig als Criteo Performance Marketing Awards bekannt war, setzt die Tradition fort, verlagert den Fokus aber von der Performance auf Unternehmen und Kampagnen, die als Best Practice dienen können.
Die Gewinner des Awards, bei denen OnlineMarketing.de Medienpartner ist, wurden am Mittwochabend im Andaz Ballroom in München von der offenen Advertising-Plattform Criteo bekanntgegeben. Das Fachpublikum bestand aus 200 geladenen Gästen mit Marketing-Verantwortlichen, Gründern und Geschäftsführern aus Startups, Agenturen und Technologie-Anbietern.
Das sind die Gewinner 2019 
In den Kategorien „Bester SMARTech Anbieter“, „Innovativste Performance Marketing Idee“, „Beste Brandformance Kampagne“, „Innovativster Fachbeitrag powered by 121Watt“, „Woman in SMARTech 2019“ und „Innovativstes SMARTech Startup 2019“ entschied sich die Jury von den jeweils Nominierten für die folgenden Sieger:
„Bester SMARTech Anbieter“: AX Semantics
„Innovativste Performance Marketing Idee“: Fischer Appelt mit Air Berlin
„Beste Brandformance Kampagne“: IP Deutschland mit Rügenwalder Mühle und Plan.net
„Darüber hinaus kommt es aber auch auf kluge und fähige Köpfe an, die Themen anstoßen und über ihre Unternehmen hinaus etwas bewegen“, so Alexander Gösswein, Regional Manager Director bei Criteo und Initiator der SMARTech Awards. Daher wurden dieses Jahr erstmals auch Einzelpersonen als Gewinner in zwei Kategorien gewählt:
„Innovativster Fachbeitrag powered by 121Watt“: André Morys
„Woman in SMARTech 2019“: Franziska von Lewinski, Geschäftsführerin, Agenturgruppe Fischer Appelt
Besonderer Fokus lag auf der Kategorie „Innovativstes SMARTech Startup 2019“. In dieser suchte die Jury, unter deren Mitgliedern auch OnlineMarketing.de vertreten war, aus einer Vorauswahl von zehn Startups drei aus, die ihr Geschäftsmodell im Vorfeld am besten präsentiert hatten. Unter diesen Kandidaten wählte das Fachpublikum im Saal per Live Voting den Gewinner, nachdem die drei Favoriten erneut auf der Bühne pitchen durften.
„Innovativstes SMARTech Startup 2019“: Factor Eleven
Nach der Verleihung freuten sich die Sieger auf der Bühne über ihren Award. © SMARTech Awards 2019 Innovationen treiben uns an und sind der Motor unserer Branche. Die SMARTech Awards zeigen aktuelle Trends und Tendenzen auf und fungieren somit auch als Schaukasten des Markts
, sagte Alexander Gösswein über das Event. Die SMARTech Awards sollen eine Plattform schaffen, auf der die Vielfalt der digitalen Werbebranche ihren Platz findet und gefeiert wird. Smarte Unternehmen, die es verstehen, mit hohem technologischen Verständnis komplexe Marketingzielsetzungen zu erfüllen, finden auf der Bühne der Awards ihren angemessen Platz und die Anerkennung ihrer Branchenkollegen.

Great Day for PPC Automation in Linz liefert mehr Kontrolle über SEA-Kampagnen

Great Day for PPC Automation in Linz liefert mehr Kontrolle über SEA-Kampagnen

In Zeiten zunehmend automatisierter Entscheidungen kann es einem bisweilen vorkommen, als hätte man die Zügel über die eigenen Kampagnen nicht mehr in der Hand. Das Event „Great Day for PPC Automation by smec“ soll Werbetreibenden aufzeigen, wie sie Datenintegration, Reporting und Transparenz im SEA-Bereich für ihr Unternehmen nutzen und sinnvoll anwenden können. Jeder Tag ist ein guter Tag, um die Art E-Commerce zu denken, komplett umzuwerfen.
Jetzt Ticket sichern!
Am 23. Mai 2019 empfängt die alte Linzer Tabakfabrik die Besucher des Events. Im inspirierenden Ambiente des denkmalgeschützten Wahrzeichens bekommen die Besucher ein gemischtes Programm aus Talks, Präsentationen und Diskussionen geboten – mit genug Pausen für erfolgreiches Networking. Am diesjährigen Great Day for PPC Automation erwartet jeden, der ein Ticket gekauft hat:
Umsetzbare Tipps von SEA-Pros: Neue Erkenntnisse selbst für die erfahrensten Online-Marketer
Eine sorgfältig zusammengestellte Agenda
Networking: Austausch mit Speakern & Branchenkollegen
Wirklich tolle Goodies und Giveaways
Ein einzigartiges Rahmenprogramm: Angefangen beim Catering, über Hotelpartner bis zur After Party und der smec Office-Tour

Angeregte Diskussionen über KI und Maschine Learning stimmen zum Nachdenken an. Führende
Branchenexperten aus Unternehmen wie Google, Bing, OTTO, trivago, Brille24 und RS Components tauschen sich über SEA-Automatisierungen aus und zeigen Optionen auf, wie Werbetreibende diese zu ihren Gunsten nutzen können. Herausragende Speaker und Thought Leader wie Polle van Elsacker (vormals Zalando), Nils Rooijmans und Nathalie Nahai informieren über die nächsten Trends. Die tiefgehenden Vorträge befassen sich mit Themen wie:

Driving Organisational Change to Achieve PPC Automation at Scale – David Merrifield, RS Components
Change in the Google Shopping Universe – Sven Achterberg, OTTO
Connect Memorably with Your Retail Audience – Tom Buyckx, Microsoft
How to Excite Today’s Shoppers – Christin Krooss, Google Shopping Ads
Panel: Perspectives on Automated Campaign Management 

© Great Day for PPC Automation
Willst du dich hinsichtlich der neuesten Entwicklungen in dem Suchmaschinenmarketing- und Google-Universum weiterbilden und dir die Chance auf tolle Kontakte und neue Denkanstöße nicht entgehen lassen? Dann hole dir jetzt dein Late-Bird-Ticket mit dem Code #gde19latebird und genieße ein Event randvoll mit Erfahrungen und Learnings mit anschließender gemütlicher After Party, auf der 10 Jahre smec gebührend bei Livemusik und Drinks gefeiert werden.
Jetzt Ticket sichern!
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

The Digital Bash – Die Karriere Web-Konferenz: Hacks für den Arbeitsalltag und deine Karriere

The Digital Bash – Die Karriere Web-Konferenz: Hacks für den Arbeitsalltag und deine Karriere

Mit The Digital Bash – Karriere richten wir unsere erfolgreiche Online-Konferenz erstmals für den Karrierebereich aus. Die Teilnehmer können sich am 29. Mai einen ganzen Vormittag lang kostenlos von führenden Branchenexperten weiterbilden lassen und damit dem Traumjob einen Schritt näher kommen. Der Fokus liegt auf dem Status quo der digitalen Arbeitswelt und fokussiert Karrierechancen sowie das eigene Vorankommen auf der Karriereleiter.
Karriere-Hacks zum Einstieg in die Digitalbranche
Du hast „Irgendwas mit Medien“ studiert oder möchtest in der Digitalbranche arbeiten? Bei The Digital Bash – Karriere erfährst du alles rund ums Thema Bewerbung und wie du in der Branche Fuß fasst und Karriere machst. An diesem Vormittag geben ausgesuchte Karriere-Experten den Teilnehmern einen exklusiven Einblick in ihren Arbeitsalltag. Die Profis aus der Branche teilen in einem frischen Format ihre Karriere-Hacks mit dir und geben dir unter anderem exklusive Tipps zu Do’s und Don’ts in der Bewerbung. The Digital Bash – Karriere besteht nicht einfach aus Vorträgen, er ist interaktiv und lässt Raum für eigene Fragen und einen intensiven Austausch – als hättest du einen exklusiven Termin mit Top-Insidern der Digitalbranche.
Werde einer von 2.500 Teilnehmern und sicherere dir einen der begehrten Plätze. Unsere Online-Konferenz bietet dir einen Vormittag lang die Möglichkeit, live bei den Vorträgen zuzuhören und mitzumachen – ortsunabhängig. Ob Zuhause am Rechner, am Tablet, Laptop oder unterwegs auf dem Smartphone, der Digital Bash – Karriere ist überall verfügbar und gibt dir die größtmögliche Flexibilität. An dem Vormittag hast du keine Zeit? Kein Problem, die Aufzeichnung der Vorträge ist in deiner Anmeldung enthalten.

Und was kostet das Ganze? Das ist das Beste an der Sache: Die Anmeldung ist unkompliziert und obendrein absolut kostenfrei. Wir haben den Anspruch, mit The Digital Bash – Karriere die größte Online-Konferenz zum Thema Karriere zu sein, daher können wir die Kosten mit Hilfe der Sponsoren decken, und dir so den höchstmöglichen Mehrwert bieten. Die Vortragenden finden sich vor einem großen Publikum digitaler Jobsuchender und können potentielle Bewerber ansprechen. Erfahrungsgemäß ist die Verweildauer und das Engagement der Teilnehmer sehr hoch.
Programm: Das bietet dir der Digital Bash – Karriere
Statt Fachwissen anzuhäufen, das morgen schon veraltet ist, zeigt Benjamin Pieck, der Co-Founder von matching box, in dem ersten Vortrag des Vormittags auf, wie du ein Growth Mindset erhältst sowie die personellen Kompetenzen, die dafür notwendig sind. So etablierst du eine persönliche Marke und setzt deine individuellen Persönlichkeitsstärken gewinnbringend im beruflichen Kontext ein.
Sandra Aslan ist Senior Account Manager und Team Lead in der SEA Abteilung von Artefact Germany. Sie gibt spannende Einblicke in ihr Unternehmen, in dem sich alles um Technologie, Marketing und Daten dreht.
Welche Herausforderungen der ständige Wandel für die Organisation von Arbeit bereithält und welche Wege Marketing-Entscheider und HR künftig gehen müssen, erfahrt ihr von Philipp Riedel, CEO bei AVANTGARDE Experts.
Bock auf IT-Branche, aber kein passendes Studium absolviert? Mona Wegscheider, Program Manager bei Academy, erläutert in ihrem Vortrag, wie du in der IT-Branche durchstartest und auch ohne Vorkenntnisse überzeugst. Motivierte und kompetente Mitarbeiter werden derzeit überall gesucht, die Entscheidung liegt dabei in den Händen der Arbeitnehmer und Bewerber.
Vor einem überzeugenden Bewerbungsgespräch steht allerdings noch die Bewerbung an und da stellen sich oft so einige Fragen: Was genau schreibe ich im Anschreiben, wie baue ich das Ganze auf und was antworte ich auf die Frage: „Und was haben Sie sich gehaltlich vorgestellt?“ Claudia Dederichs gibt dir wertvolle Tipps.
Auch Patricia Pela kann diese Fragen beantworten. Sie ist Junior Research Manager bei StepStone und zeigt in ihrem Vortrag auf, welche Gehälter im Online Marketing derzeit zu erreichen sind und worauf es bei den Gehaltsverhandlungen ankommt. Mit Hilfe von praktischen Beispielen zeigt sie dir, wie du deinen Marktwert bestimmen und mit Selbstvertrauen auf die Gehaltsfrage antworten kannst.
Eingerahmt wird das Programm von einem Willkommensgruß und einem Abschlusswort von unserem CEO und Gründer, Marc Stahlmann.
Der Timetable im Überblick:
09.00 – 9.10 Uhr: Opening The Digital Bash – Karriere 2019Marc Stahlmann, CEO & Founder, OnlineMarketing.de
09.10 – 9.40 Uhr: Arbeitswelt der Zukunft – Digital Change oder gute alte analoge Welt?Philipp Riedel, CEO, Avantgarde Experts
09.40 – 10.10 Uhr: Personal Growth Hacking – Mit Persönlichkeit zum TraumjobBenjamin Pieck, Co-Founder, matching box
10.10 – 10.40 Uhr: Wie funktioniert Digital Marketing und welche spannenden Jobs gibt es in dem Bereich?Sandra Aslan, Senior Account Manager und Team Lead SEA, Artefact Germany
10.40 – 11.10 Uhr: Motivation statt Vorkenntnisse: Wie man einen Job in der IT-Branche ergattertMona Wegscheider, Program Manager, Academic Work
11.10 – 11.40 Uhr: Do’s and Don’ts – Bewerbungstipps aus erster HandClaudia Dederichs, Freelance
11.40 – 12.10 Uhr: Kennst du deinen Marktwert? Gehälter im Online-MarketingPatricia Pela, Junior Research Manager, StepStone Continental Europe GmbH
12.10 – 12.15 Uhr: Key-Takeaways und AbschlussMarc Stahlmann, CEO & Founder, OnlineMarketing.de
Mit 2.500 ist die Teilnehmerzahl für alle, die den Einstieg in die Branche schaffen oder sich in Jobs und Karrierethemen weiterbilden möchten, begrenzt. Die Live-Teilnahme und der Zugang zur Aufzeichnung kosten dich dabei kein Geld. Sei schnell und sichere dir jetzt dein Ticket für den Wissensvorsprung in der Digitalbranche mit The Digital Bash von OnlineMarketing.de.
Sicher dir jetzt kostenlos deine Teilnahme!

K5 Konferenz 2019: Für jeden mit Leidenschaft für E-Commerce

K5 Konferenz 2019: Für jeden mit Leidenschaft für E-Commerce

Unter dem Motto „Chancen ohne Ende – Future Retail Opportunities 2025“ macht die K5 Konferenz 2019 deutlich, wofür sie steht: ein Aufzeigen der grenzenlosen Möglichkeiten, die für Händler in der digitalen Handelsszene vorhanden sind. Die Umsatzzahlen der verschiedenen Onlineanbieter steigen, denn noch nie war der Onlinehandel so angesagt wie heute. Für jedes Bedürfnis findet der Kunde einen passenden Shop im Internet. Sei es Kleidung, Lebensmittel oder Mobiliar – kein Wunsch bleibt unerfüllt.
Jetzt Ticket sichern!
Der Handel von heute und morgen
Auf der K5 Konferenz 2019, der Leitveranstaltung des E-Commerce im deutschsprachigen Raum, diskutieren innovative Start-Ups und erfahrene Unternehmer die Schwierigkeiten des E-Commerce und die Chancen, die in der Zukunft liegen. Masterclasses bieten First-hand Insights zu speziellen Themen der Branche und auf der Mainstage berichten die Top Speaker über ihre Erfahrungen, Strategien, Fails und Learnings.
Rund 3.000 Teilnehmer werden zur Future Retail Conference am 4. und 5. Juni im Estrel Congress Center in Berlin erwartet. Schon zum neunten Mal kommt die Onlinewelt auf der K5 zusammen, um Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Networking in inspirierender Atmosphäre
Doch nicht nur Networking kann auf der Konferenz betrieben werden. Die Expo ist das Herzstück der K5 und bildet in familiärer Atmosphäre die Brücke zur Vernetzung zwischen Händler und Service Provider. Dass der Onlinehandel boomt und weiter boomen wird, wird bei einem Gang über die Messe deutlich. Hier kann sich jeder, ob alter Hase oder Neueinsteiger, an den Ständen inspirieren lassen und neue Ideen sammeln.
Die Vorträge der Speaker von Lieferando, HelloFresh, Westwing, ABOUT YOU und Co. drehen sich um Themen wie die Nutzung von Smart Home Devices, die korrekte Kundenansprache und KI. Besonders im Fokus: der visionäre Blick auf die Chancen der Zukunft und die Erfahrungsberichte der Unternehmer aus erster Hand. Im Anschluss an den ersten Eventtag lockt die K5 Connect Afterparty mit guter Musik und kühlen Drinks. Nach der Party lässt es sich mit einem leckeren Katerfrühstück in der Expohalle gut in den zweiten Konferenztag starten. In der K5 Fun Corner können bei Kicker, Tischtennis und Airhockey entspannt neue Kontakte geknüpft werden. Wem das zu zeitintensiv ist, sei das Speednetworking, das in mehreren Timeslots an beiden Tagen stattfindet, ans Herz gelegt. Pro Timeslot werden schnell und effizient bis zu sechs Gespräche à zwei Minuten geführt. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.
© K5 Conference
Wer nach neuen Anreizen sucht, wichtige Kontakte knüpfen oder sich neues Wissen aneignen will, sollte sich das Event nicht entgehen lassen und jetzt sein Ticket bestellen.
Jetzt Ticket sichern!
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit der e-dialog GmbH entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.